Heizmatten

Robuste Heizplane für große Flächen                                                                                                                                            80 °C

Typ HP 60

  

 

Anwendungsmöglichkeiten Beheizung und Temperieren von sehr großen Flächen und Behältern bis 80 °C. Z.B. IBC Container, Silos, LKW. Die Heizplane wird mit elektrischen Heizelementen erwärmt, die im beschichteten Polyestergewebe eingeschweißt sind. Die Oberfläche ist abwaschbar und spritzwasserdicht. Die Heizplane hat eine 5mm starke Wärmeisolation aus Schaum. Die Form der Heizplane HP 60 kann individuell den Behältergrößen angepasst werden, das schließt sowohl runde als auch eckige Aussparungen mit ein. Befestigungsmöglichkeiten über Haken, Ösen und Klettverschlüsse runden die Montagefreundlichkeit ab. Mit einer Heizleistung von bis zu 500 Watt pro m², ist je nach Umgebungstemperatur eine kurze Aufheizzeit der Plane gewährleistet.

Betriebstemperaturmax. 80 °C
Nennspannungbis 500V AC/DC (ein-, zwei-, dreiphasig)
Nennleistungbis 500 W/m²
Min. Umgebungstemperatur-20 °C, Montagetemp. min. +5 °C
MaterialPolyestergewebe mit PVC-Beschichtung
Abmessungenmax. 5 x 10 m
Heizelementdickeca. 10 mm, mit 5 mm Isoschaum
BefestigungsmöglichkeitHaken, Ösen, Klettverschluss
TemperatursensorPT100 / HTI-Regelung
Anschlussleitung3,0 m
Steckerverbindungnach Wahl
SchutzartIP 44 (EN 60529), Schutzklasse I

Zur Temperaturerfassung bzw. Regelung können Sensoren, sowohl in die Heizplane, als auch auf die Heizplane platziert werden. Mit unserer elektronischen HTI 16 Intergralregler-Wächter Kombination, die den Heizleiter der Plane als Fühler heranzieht, kann sowohl die Grenztemperatur der Heizplane überwacht und gleichzeitig mit einem separaten PT100 Fühler im Behälter, die Temperatur des Mediums exakt geregelt werden.


Flexible Silikonheizmatten                                                                                                                                                                         200 °C

Typ HSI

 

Anwendungsmöglichkeiten Beheizung von komplizierten Oberflächen, Teilen und Formen. Die Heizelemente aus Silikon zeichnen sich durch eine sehr gleichmäßige Wärmeverteilung aus. Sie sind sehr flexibel und in vielen unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Als Matten oder Formteile sind sie als wirtschaftliche Lösung schon in ungezählten Anwendungen im Einsatz. Die Silikonheizmatten HSI werden immer speziell für die jeweiligen Anforderungen hergestellt.

Betriebstemperaturmax. 200 °C
Nennspannung230 V AC/DC
Nennleistung6500 W/m 2 (Standard) und mehr
Min. Umgebungstemperatur-60 °C
MaterialSilikon, silikonbeschichtetes Glasgewebe
Abmessungenmax. 3,0 x 1,2 m
Heizelementdickeca. 3 mm ohne Netzkabel
BefestigungsmöglichkeitKleben, Binden, Haken, Ösen, Klettverschluss, Selbstklebeschicht
Temperatursensoreinvulkanisiert oder in Fühlertasche PT 100, FeCuNi
Übertemperaturschutzmit 2. PT 100 oder Thermoschalter (Option)
Anschlussleitungversch. Anschlusstechniken möglich
Steckerverbindungnach Vorgabe
SchutzartIP 4x (EN 60529), Schutzklasse II oder III

Temperaturregelung über unsere Regelgeräte in Kapitel Regeltechnik


PTFE Gitter Heizmatte                                                                                                                                                                                 250 °C

Typ HMST

 

Diese Heizmatte hat ein PTFE-Gitter als Träger. Die Heizleiter sind PTFE- isoliert und mit einem Schutzleitergeflecht versehen. Die maximale Betriebstemperatur beträgt 250 °C. Mit Klettverschlüssen (Zubehör) kann die Heizmatte um Behälter und Rohre gespannt werden.


Heizmatte aus Textilglasgewebe                                                                                                                                                               450 °C

Typ HMSG

HMSG ist eine sehr flexible Heizmatte aus Textilglasgewebe mit einer maximalen Betriebstemperatur von 450 °C. Der Glasgarn- isolierte Heizleiter ist beidseitig in Textilglasgewebe eingearbeitet. Die Heizmatten sind längsseitig mit Ösen versehen, über die sie mit Textilglasband (Zubehör) befestigt werden.


Heizmatte aus Keramikfasergewebe                                                                                                                                                    900 °C

Typ HMSQ

Diese flexible Heizmatte aus hochwertigem Keramikfasergewebe hat eine maximale Betriebstemperatur von 900 °C. An Rohren oder Behältern wird sie mit hochtemperaturbeständigen Bindeschnüren (Zubehör) befestigt.


Metall-Gitter Heizmatte                                                                                                                                                                              250 °C

Typ HMG

Dieser Heizmatte dient ein Metall-Gitter als Träger. Die Heizleiter sind PTFE-isoliert und mit einem Schutzleitergeflecht versehen. Die maximale Betriebstemperatur beträgt 250 °C. Mit Klettverschlüssen (Zubehör) kann die Heizmatte um Behälter und Rohre gespannt werden

Betriebstemperaturmax. 250 °C
Nennspannungbis 500V AC/DC (ein-, zwei, dreiphasig)
Nennleistungca. 2000 W/m²
Min. Umgebungstemperatur-40 °C
AusführungPTFE-Heizleiter auf VA-Gitter oder verzinktem Gitter
Abmessungenmax. 1000 x 5000 mm / Gitterabstand 10 x 10 mm
Heizelementdickeca. 5 mm
TemperatursensorPT100 (Optional: NiCr-Ni, Fe-CuNi, HTI)
Anschlussleitung1,5 m
Steckerverbindungnach Wahl
SchutzartIP54 (EN 60529), Schutzklasse I
Thermische Isolation (optional)Polymerschaum (175 °C), Silikonschaum (250 °C)

Die Heizmatte HMG kann auch als Fußbodenheizung eingesetzt werden.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok